• Telefon: (08177) 99 89 587
  • info@osteopathie-starnberger-see.de

Ergänzende Leistungen

Ergänzende Leistungen wie Akupunktur, Präventionskurse, Shiatsu


Naturheilkunde

Punkte zum Setzen der Akupunkturnadeln

Akupunktur

Die Akupunktur ist Bestandteil des traditionellen chinesischen Heilkonzepts. In der westlichen Medizin erfährt sie bei TCM- Therapeuten und Patienten eine zunehmende Popularität. Gerade funktionelle Störungen, worunter auch die verschiedensten Schmerzsyndrome fallen, lassen sich mit einer Akupunkturtherapie beeinflussen.

Die Akupunktur-Lehre basiert auf taoistischem Gedankengut. Das Verstehen der Natur und der Vorgänge auf der Erde und des Kosmos entspricht der Lehre des Taoismus. Der Taoist ist bestrebt, sich überall in Harmonie einzugliedern.

Unser Körper folgt ebenfalls bestimmten Rhythmen, die sich in immer gleicher Weise wiederholen und wiederholen müssen, damit er gesund bleibt. Einmal sind wir wach, dann schlafen wir. Einmal freuen wir uns, dann sind wir traurig. Einmal sind wir aktiv, dann wieder lassen wiralles auf uns wirken. Wir befinden uns in unserer Mitte, wenn diese Rhythmen harmonisch ineinander übergehen. Geraten diese Rhythmen durcheinander, durch innere oder äußere Einflüsse (z.B. Emotionen, Umwelt), dann geraten wir aus unserer Mitte und werden krank.

Akupunktur hilft uns wieder zu unserer Mitte zurückzukehren. Dazu gibt es verschiedene Methoden: z.B. Die Körperakupunktur oder die Ohrakupunktur. Feinste Nadeln werden entsprechend der Meridianlage auf den Akupunkturpunkten des Körpers bzw. an den Ohren gestochen und wirken ca. 20 Minuten ein. Der natürlich energetische Fluss kann wieder hergestellt, bei Stagnation ausgeleitet und bei Leerezuständen Energie gesammelt werden.

Narbenbehandlung

Narben machen oft Probleme durch vermehrte Kelloidbildung und Verwachsungen mit dem darunterliegenden Gewebe. Durch Unterspritzen der Narben, können diese gelockert und entstört werden.

Schröpfkopftherapie

Als "Schröpfkopftherapie" bezeichnet man jene Therapie, bei der Schröpfköpfe/Schröpfglocken verwendet werden. Diese Therapieform ist im Volksmund als "Schröpfen" bekannt, und ist ein Naturheilverfahren, das mehr als 5000 Jahre alt ist. Die Wirkung ist dieselbe geblieben, nur die Technik und die Schröpfköpfe haben sich in all den Jahren verändert.

Das therapeutische Grundkonzept der Schröpfkopftherapie

Die Schröpfköpfe werden an schmerzenden Stellen aufgesetzt. Die ersten Erkenntnisse in dieser Hinsicht stammen von den Chinesen. Sie erkannten, dass man von bestimmten Punkten der Haut aus innere Organe und Krankheitsbeschwerden manipulieren kann (Akupunktur, Akupressur, Moxa usw.) oder auf Grund der Lokalisierung der Beschwerden Krankheiten bestimmter Organe ableiten kann. Die Bestätigung und damit die wissenschaftliche Basis erbrachte Henry Head durch seine Forschung. Er fand heraus, dass die schmerzenden und schmerzüberempfindlichen Hautstellen fast immer an der Körperseite zu finden sind, an der auch das erkrankte Organ liegt. Außerdem beobachtete er, dass es auch bei anderen Erkrankungen innerer Organe auf den entsprechenden Teilen der Körperoberfläche zu einer Erhöhung der Hautwärme oder einer Schmerzempfindung, aber auch zu Durchblutungsstörungen kommt (oft weit entfernt vom betroffenen Organ), die auf nervale Wechselwirkungen zwischen den inneren Organen und der dazugehörenden Körperoberfläche deuten.

Für die Verbindungen sind die biologischen Funktionskreise (Erregungskreise) des Nervensystems zuständig. Die Kreise bauen eine Brücke zwischen Haut, zentralen Organen des Nervensystems und inneren Organen. Diese Verbindungen kennen wir heute als die "kutiviszeralen / viszerokutanen" (Organ-Rückenmark-Haut-Verbindungen) Reflexbahnen. Das kranke Organ sendet über die vegetativen Nerven Reize zu den entsprechenden Hautbezirken, die mit Verspannungen, Druckschmerzpunkten, Quellung, Bindegewebsschwund oder Dauerschmerzen reagieren können. Diese schmerzenden, überempfindlichen oder veränderten Hautareale werden als "Headsche Zonen" bezeichnet.



Körpertherapie

Raum für Shiatsu

Shiatsu

Was ist Shiatsu? Shiatsu ist eine in Japan entwickelte Form der Körpertherapie, die aus der traditionellen chinesischen Akupressur-Massage hervorgegangen ist. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu "Fingerdruck". Der Therapeut setzt jedoch seine Hände, Ellbogen, Daumen und Knie ein. Dabei wird in der Behandlung nicht gedrückt im Sinne von Kraft ausüben, sondern der Behandelnde arbeitet mit seinem Körpergewicht. Der Patient liegt dabei am Boden auf einer Matte und kann während der Behandlung bekleidet bleiben. Darüberhinaus werden auch Gelenke bewegt. Shiatsu basiert auf den Erkenntnissen der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) insbesondere dem in der TCM entwickelten Meridiansystem, welches auch in der Akupunktur verwendet wird.



Präventionskurse

Yoga, Pilates, Qi Gong, Stress Management, Kurse mit Monika Rohrbach

Hatha-Yoga

Stress, Anspannung und Reizüberflutung, welche die Kräfte des Einzelnen weit überfordern, sind für den heutigen Menschen der westlichen Welt größer als zu irgendeiner anderen Zeit in der Geschichte der Menschheit. Yoga-Übungen lösen verspannte Muskeln und bringen Flexibilität in alle Gelenke. Sie geben tiefe Entspannung und Erneuerung. Regelmäßige Atemübungen reinigen die Lunge und erfrischen den Geist. Meine Kurse bestehen vorwiegend aus Körperübungen (Asanas), jedoch werden diese durch Meditation und Atemübungen (Pranayama) unterstützt. Jeder kann Yoga praktizieren. Sie benötigen weder eine besondere Ausrüstung noch spezielle Kleidung – nur ein bisschen Platz und den starken Wunsch nach einem gesunden, erfüllten Leben. Es geht im Yoga auch nicht darum, Leistung zu erzielen, vielmehr dort an sich zu arbeiten, wo man(n)/frau gerade steht. Dazu schenkt die Praxis des "Sich-Erleben", positiven Denkens und Meditieren wachsende Klarheit, Geisteskraft und Konzentration.

Qi-Gong für Anfänger

Qi-Gong kommt aus dem Chinesischen und ist dort der Weg für ein gesundes, entspanntes Leben. Durch sanfte, langsame und ruhige Bewegungsabläufe wird der Fluss des Qi's (der sog. Lebensenergie) im ganzen Körper spürbar. Sie erlernen die 8 Alltagsübungen und die 18 Harmonieübungen nach Quinghan Liu.

Entspannung - Autogenes Training

Sie erlernen das klassische Verfahren nach Prof. Schultz zur selbstständigen Anwendung. In unserer heutigen Zeit ist diese Entspannungstechnik eine wichtige Kraftquelle, damit Sie Körper, Geist und Seele zur Ruhe bringen können.

Progressive Muskelrelaxation

Was ist Progressive Muskelrelaxation? Es ist ein gezieltes Entspannungsverfahren, das über die Selbsterfahrung des Patienten von Spannung und Spannungslösung zur Entspannung führt. Einzelne Muskelgruppen werden angespannt und entspannt – somit werden körperliche Verspannungsmuster deutlich und können selbst gelöst werden.

Pilates

Pilates, auch Pilates-Methode genannt, ist ein systematisches Körpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär von Becken-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Das Pilatestraining findet meist auf der Matte statt. Mehrere Kleingeräte (Pilates-Rolle, Balloning, Circle, Toning-Bälle, Pilates-Band, Gym-Stick unterstützen die Übungen und sorgen für Abwechslung.



Stress-Management

Stress Management Kurse mit Monika Rohrbach

Neuromentales Stress-Management

Neuromentales Stress-Management ist ein gesondertes Kursangebot, welches von Zeit zu Zeit stattfindet. Bitte informieren Sie sich in der Praxis! Wir können noch so weit fahren, um das Glück zu suchen. In der Fremde werden wir es nicht finden. Wir werden es auch nicht auf Dauer bei anderen Menschen finden, nicht im Beruf, nicht im Erfolg, nicht im Reichtum. Es ist nur in uns (Anseln Grün). Es gilt heute als gesichert, dass negativer Stress direkt körperliche Beschwerden vielerlei Art verursacht. Unsere heutige Welt ist gekennzeichnet durch Komplexität, Informationsvielfalt, schnelle Veränderungen und multimediales Denken. Doch wie ist es möglich, inmitten der vielfältigen Herausforderungen unseres Alltags die eigene Mitte nicht zu verlieren, die innere Ruhe zu bewahren? Das Thema Entspannung und Achtsamkeit wird für viele Menschen immer wichtiger!

Kursinhalte:

Kennenlernen von verschiedenen Entspannungstechniken, um die eigene für sich "Richtige" zu finden:
Autogenes Training, Achtsamkeitstraining, Atemarbeit, Progressive Muskelrelaxation, Meditation, Phantasiereise


Hintergrundinformationen (Vorträge) zum Thema:
Auswirkungen von Stress auf den Körper, Burnout und Grundlagen für Ihr persönliches effektives Stressmanagement


Erarbeiten von individuellen "Anti-Stress-Plänen" für den Alltag:
Laut Stressforschung wird unsere Gesundheit am Nachhaltigsten davon beeinflusst, wie wir mit immer wiederkehrenden Herausforderungen des Alltags umgehen.



Personal Training

Personal Training mit Monika Rohrbach

Sie begeistert die Idee, etwas für Ihren Körper zu tun? Gute Laune zu haben und aktiv zu sein? Innere Kraft auf- und Fett abzubauen? Perfekt! Sie gehören zu den Menschen, die die wahren Bedürfnisse des Körpers kennen. Gerne unterstütze ich Sie beim Umsetzen Ihrer Ziele. Morgens, mittags oder abends. Sie stehen im Mittelpunkt und sagen, wann Sie sportlich aktiv sein wollen. Ich stimme die sportliche Aktivität individuell auf Sie ab. Sie bekommen einen ganz auf Sie zugeschnittenen Trainingsplan.

Einzelstunde

Einzelbetreuung, das bedeutet: 100% effektiv und intensiv trainieren. Im Mittelpunkt stehen Sie.

Partnertraining

Sie wollen zusammen mit Ihrem Partner trainieren? Gute Idee! Zu zweit macht vieles mehr Spaß. Falls Sie eine Gruppe sind, können Sie auch als Kleingruppe trainieren. Sprechen Sie einfach mit mir und informieren Sie sich.

Business Sport

Reizvolle Programme auch für Unternehmen! Gesunde und zufriedene Mitarbeiter sind eine gute Basis für den Unternehmenserfolg. Wenn Sie einen Workshop im Hotel oder ein regelmäßiges Fitness- oder Gesundheitstraining für Ihre Mitarbeiter planen, biete ich Ihnen eine maßgeschneiderte Beratung.